Amtliche Mitteilungen KW 49

Sprayereien in Arni. Es wurde festgestellt, dass an diversen Gebäuden in Arni wieder Sprayereien „FCZ“ angebracht wurden. Der Gemeinderat duldet solche Aktionen nicht und er wird bei Kenntnis der Person(en) Strafantrag wegen Sachbeschädigung stellen. Die Bevölkerung wird gebeten, allfällige Beobachtungen der Gemeindekanzlei Arni (Tel. 056 649 90 10) zu melden. Der Gemeinderat dankt für die Mithilfe.

Umsetzung Kinderbetreuungsgesetz ab Schuljahr 2018/19; Informationsveranstaltung. Die Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, 20. Dezember 2017, 19.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle statt. Der Ablauf der Informationsveranstaltung ist wie folgt gegliedert:

- Begrüssung / Information über gesetzliche Grundlagen (Gemeinderat René Bodmer)

- Information über Weiterführung Mittagstisch (Judith Lienberger, Mittagstisch)

- Anforderungen der Schule; Räumlichkeiten Kinderbetreuung (Schulleiter Alexander Grauwiler)

- Angebot der Kimi Krippen AG (Marco Spitz, Geschäftsführer Kimi Krippen AG)

Im Anschluss an den Informationsteil besteht die Möglichkeit den anwesenden Personen Fragen stellen. Ziel der Informationsveranstaltung ist es, frühzeitig über die Umsetzung der Kinderbetreuung zu informieren und Unklarheiten sowie Fragen aufzunehmen und zu klären. Ferner sollen die Eltern und Erziehungsberechtigten sich frühzeitig Gedanken darüber machen können, ob die präsentierten Angebots-Module für sie persönlich in Frage kommen und sie davon Gebrauch machen wollen. Der Gemeinderat hofft auf eine rege Teilnahme an der Informationsveranstaltung.

Anspruch auf Prämienverbilligung 2018 – letzte Gelegenheit zur Anmeldung. Der Kanton Aargau gewährt Einwohnerinnen und Einwohnern in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen Verbilligungsbeiträge für die obligatorische Krankenpflegeversicherung. Im Mai dieses Jahres wurde für das Anspruchsjahr 2018 ein neues Online-Verfahren lanciert, womit das Anspruchsverfahren insgesamt stark vereinfacht wurde. Die Beitragsberechtigten wurden von der SVA Aargau (SVA) automatisiert ermittelt und angeschrieben. Nach Erhalt eines Codes kann der Antrag auf Prämienverbilligung online unter www.sva-ag.ch/pv-online gestellt werden. Das Verfahren ist einfach, schnell und unkompliziert. Das persönliche Vorsprechen auf der Gemeinde und das Einreichen von Unterlagen wie Krankenkassenpolice oder Steuerunterlagen fallen weg. Weil das Online-Verfahren in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt wurde, findet ausnahmsweise ein zweiter Codeversand statt. Angeschrieben werden Personen, die bereits einen Code erhalten, ihren Anspruch auf Prämienverbilligung aber nicht geltend gemacht haben. Wichtig: Die Prämienverbilligung muss nach Erhalt des Codes bis spätestens 31. Dezember beantragt werden. Ansonsten ist der Anspruch für das Prämienverbilligungsjahr 2018 verwirkt, das heisst, er kann nicht mehr geltend gemacht werden. Personen, welche keinen Code erhalten haben und der Ansicht sind, dass ihnen im Jahr 2018 ein Anspruch auf Prämienverbilligung zustehe, können auf der Webseite der SVA unter www.sva-ag.ch/praemienverbilligung einen Code bestellen. Die entsprechenden Bestellungen sind bis 15. Dezember möglich. Falls kein Internetzugang zur Verfügung steht, kann der Antrag via Gemeinde oder SVA gestellt werden. Für weitergehende Fragen zur Prämienverbilligung stehen Fachpersonen der SVA unter Telefon 062 836 81 64 zur Verfügung. Weitere Informationen finden sich zudem auf der Homepage der SVA.

Abfallkalender-Import auf mobilen Geräten. Der Abfallkalender 2018 ist unter www.arni-ag.ch/documents/Abfallkalender_2018.ics auch als importierbare Kalenderdatei abrufbar. Somit vergessen Sie nie mehr einen Entsorgungstermin.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen